Samstag, 19. April 2008

Eierlikör-Kirschtorte


Zu Opa´s Geburtstag gab es eine Eierlikör-Kirsch-Torte, die von unserer ganzen Familie geliebt wird.

Zutaten ( für ca. 16 Stücke)

Fett für die Form, 3 Eier, 150 g + 75 g Zucker, 1 gehäufter EL Mehl, ½ TL Backpulver, nach Belieben 2 EL Mandelblättchen, 1 EL Paniermehl, 2 Gläser (à 720 ml) Kirschen, 3 Beutel roter Tortenguß, evtl. 3 EL Kirschwasser, 2 Becher (à 200 g) Schlagsahne, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 2 Päckchen Sahnefestiger, 3-4 EL Eierlikör, 200 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

Zubereitung

Backofen vorheizen (E-Herd: 200° C / Umluft: 175° C / Gas: Stufe 3). Eine Springform (26 cm Ø) nur am Boden fetten. Eier trennen. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei 150 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb unterziehen. Mehl, Backpulver , Mandeln und Paniermehl mischen und vorsichtig unterheben.

Mandelmasse in die Form füllen und im heißen Backofen 20-25 Minuten backen. Boden mit einem Messer vom Rand lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. 550 ml Saft abmessen und mit 75 g Zucker, Gußpulver und evtl. Kirschwasser verrühren. Aufkochen und die Kirschen unterheben. Das Kompott kurz abkühlen lassen. Mandelboden auf eine Tortenplatte legen und den Formrand darumschließen. Kirschkompott einfüllen und glattstreichen. 1-2 Stunden kalt stellen.

Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker und Sahnefestiger einrieseln lassen. Sahne mit einem Teigschaber gleichmäßig auf die Kirschen streichen.

Eierlikör auf die Sahne träufeln und gleichmäßig verstreichen. Nach Belieben Mandelblättchen rösten und auf den Rand streuen.



Kommentare:

  1. Sieht die lecker aus...eine richtige Sonntagnachmittagstorte.
    Danke für das Rezept.
    LG
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Ein prachtvoller Geburtstagskuchen ist das. Auch wir haben dieses Wochenende Eierlikörkuchen nach einem etwas anderen Rezept. Mit Kirschen stelle ich mir den Kuchen auch sehr lecker vor.
    Viele Grüße, Maria

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht ja wirklich sehr lecker aus! Das Rezept muss ich ausprobieren bei nächster Gelegenheit! Schöne neue Woche, Helga, mit lieben Grüßen, Brigitte

    AntwortenLöschen