Mittwoch, 23. Juli 2008

Nektarinen-Pfirsich-Chutney

Wir nutzen die Sommerfrüchte, um neue Vorräte für den Winter anzulegen. Dieses Chutney passt besonders gut zu Käse und gegrillten Fleisch.


Zutaten
500 g Nektarinen, 200 g Pfirsiche, 100 ml Weißweinessig, 150 ml Pfirsichnektar, 250 g Extra Gelier Zucker 2:1, 1TL Chilipulver, 1 Prise Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
Nektarinen und Pfirsiche entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Fruchtstücke abwiegen.
Früchte mit Essig, Pfirsichnektar und Gelierzucker in einen Kochtopf geben. Das Ganze unter Rühren zum Kochen bringen und 5 Minuten kochen lassen, dabei ab und zu umrühren. Danach mit Chilipulver, Salt und Pfeffer abschmecken. In Gläser abfüllen und sofort verschließen.

Das Etikett stammt wieder von der folgenden Website http://aprintaday.blogspot.com/search/label/weekend%20downloads.

Kommentare:

  1. Hmmm....ich mag Chutneys sehr...dieses hier klingt besonders lecker....
    GLG,
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Helga,
    das hört sich wieder sehr lecker an! Du hast immer ganz tolle Ideen - auch was die Rezepte angeht.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. oh my gosh! i am happy you are using the labels!

    xoxo
    yasmine

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich sehr lecker an!!!

    Liebes Grüßle, Biene

    AntwortenLöschen
  5. .....da würd ich gern mal mit dem Finger durch....hmmmm!

    Wunderschöne Sommerfarben hat Dein Chutne.
    Vielen Dank für den tollen Link, da kann ich bestimmt fündig werden, ein sonniges Wochenende wünscht Dir, Heidi

    AntwortenLöschen
  6. lecker sieht das aus.
    Ich mache kein Chutney selbst, bis jetzt jedenfalls nicht.
    lieben Gruß von Friederike
    ich habe den Internet-Anbieter gewechselt, hier gibt es offenbar keine Probleme, also: auf baldiges Wiedersehen ...

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmm Helga das sieht ja lecker aus. Kenne ich gar nicht. Herzliche Grüsse marlies

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Helga,
    ich liebe Chutneys, danke für das Rezept.

    LG Martina

    PS: danke für deinen Kommentar auf meinem Blog. Es muß nicht ein jeder Spülis stricken ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Hört sich super lecker an. Bin ein Freund von Chutneys, weil ich die Süße darin besonders mag.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Helga,
    das werde ich ausprobieren, ab und zu grillen wir auch, und da vermisse ich immer etwas selbstgemachtes Leckeres.
    Vielen Dank für dein Rezept.
    Die Socken finde ich auch sehr schön, Hundertwasser liebe ich ohnehin!
    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe da mal ne Frage, daß würde ich auch gerne mal ausprobieren, aber wozu ißt man eigentlich ein Chutney???
    Ach, ich bin die Heike und über andrea zu dir gestolpert, daß mach ich gerne mal und dein Blog gefällt mir supergut.
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Helga,

    ich finde dein Rzept fuer das Chutney hoert sich echt klasse an, doch ich habe eine freage, meinst du man koennte da auch anderes Geliermittel dafuer benutzen denn ich habe hier in USA leider noch keinen Gelierzucker 2:1 gefunden.

    Deinen Bog finde ich echt toll mit all den tollen Bildern und so, und natuerlich auch deinen Socken.

    Liebe Gruesse aus Aberdeen ,Maryland

    Miriam

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Miriam,
    wenn Du anderes Geliermittel nehmen wilst mußt Du nur die Menge umrechnen. Es wird evt. nur etwas süßer. Das Chatney ist auch nicht so fest wie Marmelade.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen