Mittwoch, 22. Oktober 2008

Septemberkraut


Zu meinen Lieblingsblumen im Herbst zählt das Septemberkraut. Ihre kleinen zarten Blüten sind in unserem Garten bis weit in den Oktober hinein noch zu finden. Lange Zeit hatte ich Probleme, diese Staude über den Winter zu retten. Seit drei Jahren habe ich das Septemberkraut aber immer wieder durch den Winter bringen können. Ich hoffe, dass das so bleibt und wir uns noch viele Jahre an dieser Staude erfreuen können.



Kommentare:

  1. Das Kraut habe ich auch gerne.Und wenn man es dann endlich schafft es über den Winter zu bekommen, ist die Freude doch groß. Schön.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Welch hübsches kleines Blümchen.....schön!!

    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Den Begriff Septemberkraut kenne ich gar nicht Helga, auf den ersten Blick dachte ich schon, es sind weiße Herbststrahlenastern.

    Ich hoffe für dich,dass der Winter heuer nicht allzu streng wird und du Glück mit dem Überwintern hast, denn es sieht ganz reizend aus.

    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Helga,

    schön, Du bist wieder gesund.
    Dies Kraut ist wunderschön und Deine Bilder noch schöner.

    LG,
    Helag

    AntwortenLöschen
  5. Ganz herrlich, Helga. Bis jetzt habe ich das Septemberkraut noch nicht im Garten, aber ich finde es auch richtig schön.
    LG
    Angelika

    PS: Prima, dass es dir wieder besser geht.

    AntwortenLöschen
  6. Die Blümchen sind ja herzig, die kenne ich gar nicht. Ich glaube, das möchte ich auch, das Blümchen. Erinnert an Margeriten oder Gänseblümchen...
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Helga,

    das sind aber schöne Blümchen..
    Dann drück ich mal die Daumen, dass Du es auch in diesem Jahr über den Winter bekommst.

    Liebe Grüße
    Heide

    AntwortenLöschen
  8. Wieder was dazu gelernt, ich hatte "Septemerkraut" noch nie gehört. Dann habe ich mich schlau gegoogelt und festgestellt, dass es auch Herbstastern sind. *gg*
    Ich kenne sie fliederfarben.
    Ich wünsche Dir viel Glück beim Überwintern!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  9. Dieses schöne "Septemberkraut" habe ich im Frühjahr neu gepflanzt. Danke für den Hinweis, dass es im Winter vielleicht etwas Schutz braucht. Es hat in diesem Jahr schon sehr schön geblüht, und es wäre schade,wenn es den Winter nicht übersteht.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  10. Lach - liebe Helga, dass sind genau die Herbstastern, die ich gerade massenhaft rausreisse. Es ist einfach zu viel - die haben einen Ausbreitungsdrang - unglaublich. Aber die Bienen lieben sie - vielleicht lasse ich den Rest einfach bis zum Frühjahr stehen - der Bienen zu Liebe. Ich habe die Astern auch noch in lila. Ich mag diese Feinstrahlastern sehr gerne - so filigran, fast wie Schneeflocken sehen die Blüten aus.

    LG ninifee

    AntwortenLöschen
  11. Septemberkraut? Noch nie gehört. Sehr hübsch und nostalgisch wirkend, liebe Helga. Gefällt mir auch sehr gut. Muss mal gucken, wo ich eine Ecke hätte....
    Schönes WoE und liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. wow, sieht das super aus, ich konnte es nicht, septemberkraut, das muss ich mir mal ansehen im Gartenzentrum tjuss AL Jeany

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Helga, hab gerade so in mich hinein gelächelt. Das Septemberkraut hat es tatsächlich in sich. Wehe es ist einmal richtig eingewachsen. Trotzdem mag ich es auch und setze es alle paar Jahre wieder um. Am alten Standort kämpfe ich dann jedesmal mit den Übrigbleibseln. Jetzt hat es endlich einen Platz, an dem es sich ungehindert ausbreiten darf.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  14. Oh, wie schön & üppig! Da hätte ich auch wieder Lust ein paar Töpfchen in den Garten zu setzen. Nur schade, dass unsere Schnecken es wohl auf ihre ganz besondere Art auch lieben...

    AntwortenLöschen
  15. Hallöchen, liiebe Gartenfreunde,
    habe hier die Kommentare betr. Septemberkraut gelesen, ist ja schön und gut!
    Wisst Ihr eigentlich auch, dass Septemberkraut eine herrliche Füllpflanze für besondere Gartensträuße ist? müsst Ihr mal mit einbinden. Leider hat mein Septemberkraut es nicht über den Winter geschafft. Nun werde ich mir neue Pflanzen besorgen und freue mich schon auf die herrlichen Blüten und den Zauber meiner Gartenblumensträuße.
    Liebe Grüße Euch allen

    Ulla und Ingrid (bin zu Besuch hier)

    AntwortenLöschen