Montag, 30. Juni 2008

Himbeerlikör


Zur Zeit ist bei uns die Himbeerernte in vollem Gange. Außer zu Marmelade verarbeiten wir die Früchte auch gern zu einem Likör. Hiermit lässt sich besonders gut der Sommer einfangen. Pur über Eis oder in Sekt genossen, einfach lecker!

Zutaten (für 2 Flaschen à 0,7 l)

1.200 g vollreife Himbeeren, 1 Vanilleschote, 350 g Kandiszucker, Schale von ¼ Zitrone, ca. 1 l Grappa

Zubereitung

Die Himbeeren sorgfältig verlesen, und nur dann waschen, wenn unbedingt erforderlich. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Zusammen mit den Himbeeren in ein Gefäß füllen. Den Kandiszucker dazugeben.

Die Zitronenschale in das Gefäß geben und alles mit dem Grappa übergießen, dabei müssen die Früchte bedeckt sein. Das Gefäß verschließen und alles kräftig durchschütteln. Den Ansatz etwa 4 Wochen hell und warm ziehen lassen, aber nicht der Sonne aussetzen. In dieser Zeit den Ansatz jeden Tag einmal kräftig durchschütteln.

Den Ansatz filtern, abschmecken und eventuell mit etwas Zuckersirup nachsüßen. In die mit kochend heißem Wasser ausgespülten Flaschen füllen, gut verschließen.



Samstag, 28. Juni 2008

Schönheiten

Wie diese gelbe Blume heißt, weiß ich leider nicht. Sie wohnt aber schon seit vielen Jahren in unserem Garten.







Über die weißen und rosafarbenen Stockmalven oder Stockrosen in unserem Garten freuen wir uns auch immer wieder. Die Blüten der Stockrose sind essbar. Mit ihnen kann man z.B. Salate nett dekorieren. Wichtig ist nur, dass man die Staubgefäße vorher entfernt. Bei uns im Garten sähen sich die Stockrosen von selbst aus.














Hier habe ich mal 2 Walnüsse fotografiert. Der Walnuss ist mein absoluter Lieblingsbaum. Da er im Sommer ein schönes dichtes Blätterdach hat, hab ich unter ihm einen kleinen Sitzplatz. eingerichtet Hier läßt es sich auch an heißen Tagen gut werkeln oder träumen. Im letzten Jahr sind uns wegen der allzu reichen Nussernte etliche Äste abgebrochen. Seitdem habe ich ein besonderes Auge auf ihn geworfen.

Donnerstag, 26. Juni 2008

Lavendel

Unser Lavendel steht in voller Blüte. Genau die richtige Zeit zu ernten. Wie in jedem Jahr habe ich wieder einige Lavendelfläschchen geflochten. Im Moment habe ich Sie noch im Wohnzimmer als Deko liegen. Sie verströmen einen herrlichen Duft. Später wandern die Fläschchen in unsere Wäscheschränke.


Auch der Frauenmantel blüht wunderschön. Zusammen mit Lavendel habe ich daraus einen kleinen Kranz gebunden. So konnte ich den Sommer einfangen.

Montag, 23. Juni 2008

Filzerei

Mein neues Handy brauchte dringend ein Täschchen. Ich habe das schöne Wetter genutzt und im Garten losgelegt. Bei der Auswahl der Farben habe ich mich von unserem Mohn inspirieren lassen.

Außerdem ist noch diese Kette entstanden. Ich habe diese Kette bereits vor einiger Zeit bei einer Ausstellung gesehen und wollte sie schon lange mal nachmachen. Jetzt habe ich endlich einmal dafür Zeit gefunden.
Ich habe eine lange Schnur gefilzt und diese in nassem Zustand um ein Rundholz gewickelt. Die Schnur habe ich so aufgewickelt trocknen lassen. Nach dem Trocknen hat die Schnur dann die Spiralform angenommen und ich musste nur noch einen Kettenverschluss anbringen.

Freitag, 20. Juni 2008

Streifzug

Zum Abschluss einer langen und anstrengenden Woche sind wir mal wieder durch unseren Garten gegangen. Nachdem es ein paar mal geregnet hat, hat er richtig aufgeatmet. Endlich blüht unsere kleine Wildblumenwiese. Die Johannisbeeren sind auch bald erntereif. Wir freuen uns schon auf die frische Marmelade und den leckeren Kuchen.



Unsere Himbeeren haben noch ein wenig Zeit. Wir hoffen aber auf eine reiche Ernte.

Speelwark

Eine namenlose Schönheit.

Gelbe Rosen stehen für Freude und Freundschaft. Sie übermitteln Anerkennung und Zuneigung.

Dienstag, 17. Juni 2008

Socke Nr. 12

Diese Socken habe ich im Muster "Twinkleberry" gestrickt. Die Anleitung findet Ihr hier. Um meine rauen Gartenhände zu verwöhnen, habe ich diesmal eine ganz besondere Wolle ausgesucht. Sie beinhaltet Aloe Vera und Jojoba Öl und fasst sich ungemein angenehm an. Die Wolle ist von Austermann und nennt sich Step Duett. Gestrickt habe ich wieder mit Bambusnadeln der Stärke 2,5. Diese Socken haben mir viel Spaß gemacht.

Samstag, 14. Juni 2008

Rosenkissen

Auf Nachfrage hier noch der Text, der auf dem Rosenkissen von meinem gestrigen Post aufgedruckt ist

Du bist wie eine Blume, so hold und schön und rein:

ich schau´ Dich an, und Wehmut schleicht mir ins Herz hinein.

Mir ist, als ob ich die Hände aufs Haupt Dir legen sollt´,

Betend, dass Gott Dich erhalte, so rein und schön und hold.

(Heinrich Heine)

Freitag, 13. Juni 2008

Rosige Zeiten

Endlich ist das neue Buch von Acufactum erschienen. Ich habe schon lange darauf gewartet. Die Auslieferung hat sich leider immer wieder verzögert. Aber das Warten sich wirklich gelohnt. Es ist wieder ein wunderschön gestaltetes Buch mit vielen Anregungen und Ideen geworden. Das Thema ist "Blüten und Früchte im Kreuzstich". Wer ein wenig in dem Buch blättern will, kann das hier tun:

Um mir die Wartezeit zu verkürzen, hatte ich bereits ein Vorabmotiv aus dem Buch erhalten. So konnte ich schon vor einiger Zeit das kleine Kissen mit der wunderhübschen Rose fertigstellen. Die Rose ist auf einem Druckleinenband von Acufactum gestickt.


Passend dazu, hier noch eine Rosenblüte aus unserem Garten. Es handelt sich hier um eine duftende Strauchrose mit dem schönen Namen "Wife of Bath".

Dienstag, 10. Juni 2008

Platzdeckchen

Passend zur Mohnblüte habe ich ein Platzdeckchen mit einer Mohnpflanze bestickt. Es handelt es sich um ein Kreuzstichmotiv von Gerda Bengtsson. Ich habe es mit dänischem Blomstergarn auf 10-er-Leinen gestickt. Auch dieses Motiv kann über die Handarbeitsfremme bezogen werden.


Samstag, 7. Juni 2008

Endlich Regen

Heute morgen haben wir bei Sonnenschein unseren Honig geerntet. Die Bienen waren sehr fleißig, wir konnten 60 kg Honig in unsere Eimer füllen. Nun haben die Bienen wieder Platz, um neuen Honig zu sammeln und einzulagern.

In der Zwischenzeit fing es an zu regnen. Endlich! Wir haben schon lange darauf gewartet. Wir haben die Gelegenheit gleich genutzt, ein paar schöne "Regenbilder" zu machen. Alle Rosen in unserem Garte sind Duftrosen.

Augustea Luise

Nostalgie

Freitag, 6. Juni 2008

Rosen- und Mohnblüten

Im Moment haben Rosen und Mohn ihren großen Auftritt bei uns im Garten. Ich kann gar nicht alle Blüten mit dem Fotoapparat einfangen, geschweige denn auf diesem Blog veröffentlichen. Jeden Tag öffnet sich eine neue fantastisch schöne Blüte. Hier eine kleine Auswahl:




Ich wünsche Euch allen ein schönes und Unwetterfreies Wochenende.

Mittwoch, 4. Juni 2008

Stoffblüten

Da ich nur ungern im Garten frische Blumen abschneide, habe ich mir einfach ein paar Blumen zur Dekoration genäht. Die Vorlagen dazu habe ich aus einem dänischsprachigen Dekobuch. Das Buch ist von Anne-Pia Godske Rasmussen und heißt "Liv i kludene – sy, quilt og appliker" (ISBN 978-3-8359-3128-2).



Da ich dänisch nicht beherrsche, habe ich mich ausschließlich an den Fotos und Zeichnungen orientiert. Ich hatte mit der Umsetzung keine Probleme.



Sonntag, 1. Juni 2008

Junikinder

Rechtzeitig zum Monatsbeginn habe ich meine Junikinder fertiggestellt. Das Motiv und das Passepartout sind wieder von Acufactum aus der Serie "Durch das Jahr mit acufactum". Gestickt habe ich mit Deutschem Baumwollstickgarn von Vaupel und Heilenbeck auf 12-fädiges Leinen.

Passend zu dem Stickmotiv habe ich für Euch noch ein paar Gänseblümchen auf unserem Rasen fotografiert. Bei uns dürfen diese Blumen im Rasen wachsen. Bei jedem Mähen werden zwar regelmäßig die Blüten abgeschnitten, aber sie wachsen sehr schnell nach, sodass auf dem Rasen immer ein paar bunte Flecken zu sehen sind.