Montag, 29. September 2008

Quilt

Das sonnige Wetter der letzten Woche habe ich noch einmal genutzt, meinen Quilt zu waschen. Ich habe die Decke bereits vor einiger Zeit fertiggestellt und möchte sie Euch doch noch einmal vorstellen. Den Stoff habe ich als Set gekauft und das Top mit meiner Nähmaschine zusammengenäht. Da ich eine überzeugte Handquilterin bin, habe ich zum Quilten nicht die Maschine genutzt. Das dauert natürlich viel länger. Ich finde es aber sehr gemütlich im Winter unter der halbfertigen Decke zu sitzen und zu quilten. Auf diese Weise schaffe ich leider nur wenige solcher Patchworkdecken fertigzustellen. Das macht aber nichts. So sind sie für mich etwas ganz besonderes.

Samstag, 27. September 2008

Herdenzuwachs?


Mir ist ein gebrauchtes Spinnrad angeboten worden. Es ist ein Ashford Traveller und ist erst einmal zur Probe bei mir eingezogen. Mein eigenes Rädchen ist ein Merino. In den vergangenen drei Tagen habe ich das neue Spinnrad ausgiebig ausprobiert. Es hat auch schon ganz gut geklappt und wir sind schon Freunde geworden. Natürlich ist noch nicht alles perfekt, aber wir lernen uns ja auch erst kennen.


Ich habe auf dem neuen Spinnrad bedruckte Kammzugwolle von Wollknoll versponnen.




Auf meinem Merino-Spinnrad hatte ich noch mit Zwiebelschalen eingefärbte Merinowolle gesponnen. Die beiden Ergebnisse habe ich mit einander verzwirnt. Mich erinnern die Farben an eine Löwenzahnwiese. Zu diesem Experiment hat mich das folgende Buch inspiriert. Das Buch ist gerade erst neu in deutscher Sprache erschienen. Ich finde, dass es eine Bereicherung für jeden "Spinner" ist. Ich bin jedenfalls begeistert davon.


Donnerstag, 25. September 2008

Herbstliche Dekoration


So langsam wird es auch bei uns immer herbstlicher. Die Bank vor dem Haus ist schon fertig dekoriert. Zu Halloween werden sicherlich noch Kürbislichter dazukommen.



Auch den Hopfen habe ich angefangen, zu verarbeiten. Es ist ein Kranz entstanden, der an einem Spalier vor dem Haus angebracht ist. Mal sehen, ob ich noch mehr Ideen für die Hopfenranken habe.

Auch einige Kürbisse sind schon in den Blumenkübeln eingezogen. Ich habe sie aus Holz gesägt und bemalt. Sieht er nicht fesch aus, mit seiner Schleife?

Dienstag, 23. September 2008

Tildas Äpfel


Heute haben wir ganz besondere Äpfel geerntet. Diese Züchtung stammt aus dem Buch "Tildas Winterwelt". Ich finde sie sehr lecker. Der einzige Nachteil dieser Äpfel ist, sie lassen sich nicht zu Apfelmus verarbeiten. Sie eignen sich aber sehr gut als kleine Geschenke und zur Dekoration. Es wird nicht bei dieser kleinen Ernte bleiben.

Samstag, 20. September 2008

Kapuzinerkresse

Dieses Jahr wächst bei uns die Kapuzinerkresse mal besonders prächtig. Das war in den vergangenen Jahren nicht immer so. Am schönsten finde ich die rankenden Sorten. Sie dürfen sich bei uns fast ungezügelt ihren Weg suchen. Wir mögen es, wenn sie Wege und andere Pflanzen umranken.




Mittwoch, 17. September 2008

Socke Nr. 16

Ich habe mich jetzt auch einmal an ein Ribbelmuster versucht. Was soll ich sagen, das Muster hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Ich habe natürlich auch ribbeln müssen. Das Muster ist so einfach zu stricken, dass ich irgendwann einmal unkonzentriert war und natürlich Fehler gemacht habe. Gestrickt habe ich mit Bambusnadeln Nr. 2,5. Die Wolle ist von Online, Farbe 910. Ich werde mich bestimmt noch einmal an dieses Muster wagen. Dann aber mit hoffentlich mehr Konzentration.

Sonntag, 14. September 2008

Kastanien


In Nachbars Garten nahe an unserem Grundstück steht eine große Kastanie. Nun ist es so weit, die Kastanien fallen wieder. Die stachelig grünen Igel und glänzend braunen Früchte verführen mich immer wieder zum Sammeln und dekorieren. Sie erinnern mich an meine Kindertage mit Kastanienketten, Bastelnachmittagen und dem Durchstreifen der Nachbarschaft auf der Suche nach diesen Schätzen. Auch mit unseren Kindern haben wir diese Kastanienzeit genossen und viele gemeinsame Nachmittage mit dem Verarbeiten der "Ernte" verbracht. Immer noch fällt es mir schwer, mich nicht nach einer schönen glänzenden Kastanie zu bücken. Leider sind in unserer Gegend die meisten Kastanienbäume von der Miniermotte befallen und somit ist ihr Laub schon im Sommer braun geworden. Schade.
Das Stickbild ist nach einem Motiv von Gerda Bengtsson entstanden.



Donnerstag, 11. September 2008

Eden Rose


In den letzten Tagen hat sich meine Lieblingsrose noch einmal richtig angestrengt. Sie ist über und über mit Blüten geschmückt. Bei diesem wunderschönen Altweibersommerwetter ist das eine richtige Augenweide an der ich Euch gerne teilhaben lassen möchte.




Sonntag, 7. September 2008

Hopfen

Nein, nein, wir wollen kein Bier brauen. Unsere Gartenlaube ist schon ein wenig älter und brauchte eine Verschönerung. Deshalb haben wir vor zwei Jahren einen kleinen Hopfenableger in das Seitenbeet der Laube gepflanzt. Der kleine Ableger hat sich mittlerweile prächtig entwickelt und umrankt nun das Vordach des Häuschens. Wir finden diese "Verschönerung" sehr gelungen.


Samstag, 6. September 2008

Küchenwächter

Heute möchte ich Euch meine beiden Küchenwächter vorstellen. Sie hocken auf der Kante unserer Küchentür und paasen auf, dass mir nichts anbrennt. Bis jetzt waren sie sehr wachtsam. Vielleicht haben ja Angst, sonst in der Suppe zu landen. Die Vorlage zu den beiden Hühner stammt aus einem Buch von Anne-Pia Godske Rasmussen.

Dienstag, 2. September 2008

Septemberkinder

Das Motiv ist wie immer von Acufactum aus der Serie "Durch das Jahr".
Passend dazu hab ich noch ein kleines Herbstgedicht für Euch. Ich habe es heute in einem Gedichtband aus meiner Schulzeit gefunden.

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen rascheln, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält;
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

("Herbstbild" von Friedrich Hebbel)