Freitag, 28. November 2008

Weihnachtssterne


Gerade noch rechtzeitig vor dem ersten Advent habe ich diese Sterne fertig genäht. In diesem Jahr möchte ich sie für unsere Weihnachtspost verwenden. Die Sterne sollen anstelle von Karten als kleiner Gruß für liebe Freunde in der Adventszeit verschickt werden. Ich hoffe, diese anderen "Karten" kommen gut an. Einige von ihnen haben ihre Reise schon angetreten.





Dienstag, 25. November 2008

Socke Nr. 19


Rechtzeitig zum Wintereinbruch habe ich noch schnell für meinen Mann ein paar Socken fertig genadelt. Ich will doch nicht, dass er kalte Füße bekommt. Gestrickt sind sie in Größe 43 mit Bambusnadeln 2,5. Die Wolle ist von Online in der Farbe Afrika-Color. Bei diesem Namen können die Füße ja nur schön warm bleiben.






Samstag, 22. November 2008

Winteranfang

Gestern Abend hat der Wintereinbruch unseren Garten verzaubert. Unsere Vorbereitungen für die Weihnachtsdeko im Garten wurden dadurch unterbrochen. Für solch einen Anblick legen wir aber gerne ein Pause ein. Leider ist dieser Winterzauber in unserer Gegend immer nur von kurzer Dauer. Deshalb haben wir uns mit den Fotos auch so beeilt und noch im Dunkeln die Bilder gemacht.






Donnerstag, 20. November 2008

Verrückter Hut


Ich wollte mir schon lange einen verrückten Hut filzen. Jetzt habe ich es endlich geschafft. Und was soll ich sagen? Er steht mir sogar sehr gut. Dann setz ich mir mein Hütchen auf und find es wunderbar.

Montag, 17. November 2008

Buchbinden


Am Wochenende waren wir mal wieder zu einem Buchbindekurs. Der Kurs ging über zwei Tage. Der erste Tag wurde genutzt, um Buntpapiere herzustellen. Wir haben einige Blätter marmoriert, um sie später als Bucheinband zu nutzen. Es hat viel Freude gemacht, mal wieder selber mit dieser Technik Papier zu gestalten. Die Ergebnisse waren bei allen Teilnehmern sehr gelungen. Auch der Buchblock wurde bereits fertig vorbereitet. Am zweiten Tag ging es an die eigentliche Arbeit, nämlich dem Buchbinden und der Herstellung einer Mappe. Da die beiden Kursleiterinnen ihr Handwerk sehr gut verstanden ging die Arbeit schnell voran. Am Abend hatten alle eine Mappe und ein Notizbuch fertiggestellt. Für uns war es bereits der zweite Kurs dieser Art und dadurch sind uns einige Arbeitsschritte und Handgriffe schon viel leichter gefallen. Ich denke, die Ergebnisse können sich sehen lassen. Wir sind auf jeden Fall zufrieden.




Samstag, 15. November 2008

Mispelmarmelade


Im Garten meiner Schwägerin wächst ein Mispelbaum. Der Baum wird nicht höher als 4 - 6 Meter und gehört zur Rosenfamilie. Von Mai bis Juni ist er über und über mit leuchtend weißen Blüten geschmückt. Auch seine braunrote schuppige Rinde machen den robusten Baum zu einer Rarität im Garten. Das Beste an ihm sind für mich aber seine Früchte. Sie lassen sich zu einer herrlichen Marmelade verarbeiten. Nachdem die Früchte etwas Frost abbekommen haben und schön weich geworden sind, ist der richtige Zeitpunkt für die Ernte gekommen. Zum Glück ist meine Schwägerin so nett, und lässt mich an dieser Ernte teilhaben. Die Farbe der Marmelade ist zwar nicht so lecker, dafür ist das Aroma aber umso besser. Ich finde sie schmeckt wie ein milder Obstsalat. Auf frischen Brötchen, Eis oder auch Jogurth ist sie einfach unschlagbar. Sie ist etwas ganz Besonderes.
Da die Mispel zu den Rosengewächsen zählt, habe ich für die Etiketten ein Rosenmotiv von Aprintaday ausgewählt.


Mittwoch, 12. November 2008

Lebkuchenherzen


Schon vor einiger Zeit sind diese Weihnachtsherzen fertig geworden. Sie sind natürlich wieder für unser Weihnachtsbasar gedacht. Ich habe ein mit Lebkuchenkindern bedrucktes Leinenband von Vaupel und Halenbeck verwendet. Gestickt habe ich nur die kleinen Tannenzweige mit Herzchen, Brezeln, Spitztüten und Minilebkuchenmännchen. Das bestickte Band habe ich dann in Herzform genäht und mit Schafwolle gefüllt. Diese Herzchen anzufertigen, hat mir sehr viel Spaß bereitet, nur das Nähen der Herzform war recht fummelig. Ich werde bestimmt noch weitere davon anfertigen.


Sonntag, 9. November 2008

Herbstspaziergang


Gestern haben wir noch einmal den sonnigen Herbsttag genutzt und einen Spaziergang gemacht. Wir haben uns den Knoops-Park in Bremen-Nord dafür ausgesucht. Mit ein paar Bildern möchten wir Euch daran teilhaben lassen. Um das Jahr 1870 ließ ein Baron Knoop diesen Park anlegen. Mittlerweile gehört der Park der Stadt Bremen und ist öffentlich zugänglich. Der Park umfasst eine Fläche von ca. 65 Hektar.






Freitag, 7. November 2008

Herbstschönheiten

Nachdem ich mich langsam wieder von meiner Reizdarm-Erkrankung erhole, konnte ich heute auch mal wieder unseren herbstlichen Garten genießen. Mit diesen Bildern möchte ich Euch allen ein schönes Wochenende wünschen.



Dienstag, 4. November 2008

Socke Nr. 18


Diese Socken wollte ich eigentlich nach dem Buch "Zwei Socken gleichzeitig stricken" arbeiten. Ich habe auch ein ganzes Stück nach dieser Methode gestrickt. Aber das Ganze ist mir viel zu tüddelig. Zwei Knäule und auch noch das ewige hin und her ziehen der Schnur. Das ist nichts für mich! Ich hab alles wieder auf mein Nadelspiel umgestrickt und war wieder glücklich und zufrieden. Daraus habe ich gelernt, dass ich nicht alles ausprobieren muss, wenn ich mit der alten Methode zufrieden bin. Gestrickt habe ich die Socken mit Ewas Sockenwolle in der Farbe "Buntes Märchen".

Samstag, 1. November 2008

Handstulpen



Schon im letzten Jahr habe ich einiger dieser Stulpen gestrickt. Sie waren als Weihnachtsgeschenke gedacht. Nun hab ich auch endlich ein paar für mich genadelt. Die Blauen sind für den Weihnachtsbasar gedacht. Gestrickt wurden die Stulpen mit Sockenwolle der Stärke 6 und einem Nadelspiel Nr. 3. Die bunte Wolle ist von Schoeller & Stahl (Fortissimo), woher die andere Wolle stammt weiß ich aber leider nicht. Das Muster lässt sich wunderbar stricken und ist von petrastrickt.myblog.de. Hier findet Ihr die Anleitung.