Samstag, 17. Januar 2009

Neue Seife


Seife sieden gehört schon seit einigen Jahren zu meinen Hobbies. Im letzten Jahr habe ich es etwas vernachlässigt. Macht nichts, so konnte ich meine Vorräte einmal abbauen. Nun habe ich mir einen neuen Seifenstempel und eine neue Seifenform geleistet. Die mussten natürlich schnell ausprobiert werden. Also ran an den Siedetopf. Für diese Seife habe ich eins meiner bewährten Grundrezepte ohne viel Schnickschnack ausgewählt. Das Rezept beinhaltet Sonnenblumenöl, Oliven-, Kokos- und Rapsöl. Beduftet habe ich die Seife mit ätherischen Ölen im frischen Wald- und Wiesenduft. Die Seife hat eine Überfettung von 6 % und schäumt prima. Duft und Schaum sind mir bei meinen Seifen immer sehr wichtig.



ausgeformte Seifenrolle



Die Seife wird geschnitten



hier wird der Stempel ausprobiert.

Für alle Interessierten kann ich hierzu noch eine sehr schöne Webside empfehlen:

Kommentare:

  1. Liebe Helga,
    schön, dass Du uns mal ein bisschen einen Einblick in Deine Seifenherstellung gewährst. Ich hab es mir mit großem Interesse angeschaut. LG Inken

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Helga,
    Du scheinst ja einige Hobbys zu haben. Deine Seifen sehen schön aus.
    Der Blumenstempel gefällt mir besonders gut.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo helga,
    absolut spannend Dir zu zusehen.
    Ich mein, ich rieche sie.

    LG, Helga

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Helga,

    ich finde es toll wie du uns die Seifentechnik in deinen Bildern zeigst.Ich glaube das muss ich auch einmal ausprobieren.
    Dein Blog ist wirklich interessant!!!
    Besonders gefallen mir immer die schönen Fotos, dein Header ist wunderschön, einfach Klasse.
    Ich würde auch gern einen neuen Header haben....hast du eine IDEE?

    Liebe Grüsse

    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Toll, die Seifen.
    Schade, dass ich nicht soviel Zeit habe, denn das interessiert mich auch schon länger.
    Liebe Grüße

    Tanu

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Helga, sehen toll aus Deine Seifen. Ich liebe selbstgesiedete Seifen,aber selber zu machen, da traue ich mich nicht ran. Aber Duft und Pflege sind bei diesen Seifen einfach unübertroffen.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Helga, bei Deiner Beschreibung riecht und fühlt man die Seife förmlich. Das war toll! Lieber Gruß Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Helga,
    toll sehen Deine neuen Seifen aus - besonders die Muscheln gefallen mir supergut. Schön finde ich, dass Du mal einige Fotos von der Herstellung zeigst - ich bin da nämlich völlig unerfahren und finde das sehr interessant, wie sowas gemacht wird. Davon gerne mehr:-)!
    LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  9. oh´*, Seife ist doch was wunderbares und wenn dann auch noch selbstgezaubert........
    LG und schönen Sonntag
    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Helga
    das mit den Seifen ist eine sehr schöne Sache. Immer wenn ich Bilder von selbstgemachten Seifen sehe, dann kann ich sie schon fast riechen. Ich überlege schon seit einiger Zeit, ob ich mich auch mal ranwage. Danke schon mal für den link. Wo bekomme ich denn die Seifenformen her? Da ich ja schon so viele Hobbys habe muss ich mir das gut überlegen.
    Aber ich würd ja schon gerne....
    Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Helga,schön,daß man dir dabei mal zuschauen kann! Ich liebe solche Seifen und wenn ich sie auf dem Markt entdecke,greif ich zu!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Helga, ich mag auch handgefertigte Seifen sehr- verkaufst Du sie auch (oder vielleicht könnte man ja einen kleinen Tausch machen)? Und Deine gestickten Januarkinder finde ich auch total süß- einen schönen Sonntag noch für Dich und ganz liebe Grüße von Gaby :o))

    AntwortenLöschen
  13. Also dass Du auch tolle Seifen machst, hätte ich jetzt nicht gedacht....schön, wie Du uns die Herstellung bildlich zeigst...sehr anschaulich!!
    Ganz liebe Grüße
    und ein wunderschönes Wochenende
    wünscht Dir
    Iris

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Helga, was ist sieden, und siedentopf? Die seife sieht super aus, schön was du alles machst,Ich kann ihm bis hierher riechen..., herrlich!! :)))) GLG, Jeany

    AntwortenLöschen
  15. Liebe helga,ich bin immer wieder fasziniert von Dir.Einfach tolle Sachen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    LG MOna

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Helga,
    ich bin dir auch sehr dankbar, dass du uns gezeigt hast, wie das eigentlich gemacht wird. Immer habe ich handgesiedete Seifen auf den entsprechenden Märkten gekauft, bis ich zum ersten Mal von einer blogfreundin eine geschenkt bekommen habe. Und ich muss sagen, dass mir diese und dann andere folgende, sehr viel besser gefallen haben, als die gekauften Seifen. Ich denke, ich werde das jetzt auch einmal ausprobieren. Im kommenden Frühjahr und Sommer, wenn ich auf einmal viel mehr Zeit für mich haben werde. Darauf freue ich mich schon. Lieben Sonntagsgruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Helga,
    das Seifensieden scheint ein schönes Hobby zu sein und die Naturseifen sind was ganz Wunderbares. Ich hatte kürzlich das Glück von einer Blogfreundin zwei Seifenstücke geschenkt zu bekommen - sie duften herrlich! Deine Seifen sehen richtig klasse aus und ich fand es sehr interessant, ein wenig Einblick in die Herstellung zu erhalten...danke dafür.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe grosse Lust dieses Hobby auch mal auszuprobieren. Danke für den Link.

    AntwortenLöschen
  19. ich kann es riechen *hhhmmmm* fein. toll dass du so was machen kannst.
    auch von mir die frage: verkaufst du deine seifen oder vielleich im tausch gegen irgend etwas anders??
    neugierigbin
    lg brigitte
    p.s. danke für deinen eintrag in meinem blog.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Helga,
    und dann gibt es immer wieder Leute, die Langeweile haben :o))
    Ich habe mir gleich den Link in meinen Favoriten gespeichert.
    Vielen Dank!!!

    LG Jane

    AntwortenLöschen
  21. willkommen im Club - ich wusste gar nicht, dass du auch Seife siedest (so schöne Seifen!!!) - und dabei schaue ich hier schon soooo lange vorbei. Es gibt halt immer wieder Überraschungen - toll!
    Einen Seifenstempel hätte ich auch noch gerne, aber irgendwie ist es noch nicht dazu gekommen.
    liebe Grüße von Friederike

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Helga,

    es ist ein wahnsin!! Du kannst alles?!?! Stricken, häkeln, sefen machen, filzen, backen usw.
    Respekt!

    Ich kann Dir gerne Lebkuchenherzen sticken aber deine mit Hand gestickte Sachen finde ich auch toll.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Helga,
    dass kannst Du also auch? Deine Seife sieht einfach wunderschön aus. Schade, dass es keinen Duftblog gibt, sie riecht bestimmt herrlich!!!! Danke für Deinen Einblick in die Seifenherstellung.
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  24. ...liebe Helga, die Seifen sehen ja wunderschön aus und der Wald und Wiesenduft hört sich auch sehr lecker an.
    Ein sehr schönes Hobby ;)
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  25. Das ist eines der wenigen Kreativ-must-do´s, an die ich mich noch nicht rangetraut habe...
    Riesenkompliment auch wegen der schönen Fotos, die du zeigst.

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. WOW...was es alles gibt, tolle Sache Seife herzustellen, viele Grüße Anette

    AntwortenLöschen
  27. Ich kann mir den Duft von fischer Seife richtig vorstellen.
    Meine letzte Seifenproduktion liegt auch schon einige Jahre zurück. Aber für dieses Jahr habe ich mir das Seife sieden wieder vorgenommen. Wie du schon schreibst, so kann man mal seine Vorräte verbrauchen. Und auch die von den vielen Seifentauschaktionen.
    LG
    Rita

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Helga,
    die Schneckenseifen sehen wirklich total toll aus...die mag man ja gar nicht benutzen... ;-)
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  29. "Seifenmacher" - da gab es so viel schöne alte Berufe, und wo sind sie geblieben? Schönes Hobby.
    ... und ich bin im April wieder in San Francisco, und vielleicht finde ich das tolle Seifengeschäft wieder, dann kaufe ich mir wieder ein Stück wunderbar duftenden Käse.
    Gruss Hartmut

    AntwortenLöschen
  30. Dieser Webseiten-Tipp ist mir auch bekannt. Ich habe schon vor zwei Jahren Seitenweise Rezepte davon runtergeladen, aber zum Seifensieden bin ich trotzdem noch nicht gekommen. Na, man kann ja auch nicht alles machen. So erfreue ich mich jetzt immer an euren schönen Seifen im Blog und das ist ja auch schon etwas.
    Dir noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Ute

    AntwortenLöschen