Freitag, 12. Juni 2009

Rosenmarmelade

Mir fällt es immer schwer, viele Rosenblüten auf einmal abzuschneiden. Doch da hat der Wetterdienst Regen vorhergesagt. Ich habe schnell zur Schere gegriffen und rund 30 herrlich duftende Rosenblüten geerntet. Für meine Auswahl war vor allem ein lieblicher bzw. fruchtiger Duft wichtig. Aus diesen Blüten habe ich eine leckere Rosenmarmelade zubereitet. Die Marmelade nimmt den Geschmack der Düfte an und so ist es wichtig, dass die Blüten nicht wie Parfüm riechen. Ich habe Blüten von der Rose de Resht, Madame Hardy, Augusta Luise und einer weißen Rose ohne Namen verwendet. Und nun das Rezept:

Zutaten:
Je nach Rosenart 10 bis 50 Blüten (je stärker der Duft, desto stärker die Konfitüre), 800 ml Wasser, Zitronensäure, 1 kg Gelierzucker

Zubereitung:
Die äußeren Blütenblätter entfernen, die restlichen abzupfen. Mit 800 ml warmem Wasser aufgießen, 3 Spritzer Zitronensäure zugeben. Das Gefäß abdecken. Alles 24 Stunden ziehen lassen. Danach die Rosenblätter mit einem Pürierstab fein pürieren: je feiner, desto besser! Dann mit Gelierzucker 4 Minuten kochen. In sterile Gläser füllen, verschließen, über Kopf abkühlen lassen.

Die Etiketten stammen von a print a day.



Kommentare:

  1. Tolles Rezept, damit könntest Du ja am Koch-Event mit dem Thema "Rosen" teilnehmen:
    http://gaertnerblog.de/blog/2009/garten-koch-event-juni-rosen/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, liebe Helga, das klingt ja verführerisch! Bin richtig beeindruckt und total neugierig! Nur schade, dass es Opas Rosengarten nicht mehr gibt, sonst hätte ich sicherlich das Rezept mal ausprobiert ...

    Sei ganz lieb gegrüßt, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Helga, das habe ich noch nie gesehen, oder gegessen, was für einen Tolle Idee, ich habe die rosenblätter getrocknet, und mache schöne Tüten davon, aber das finde ich ganz toll, Rosenmarmelade. Wie schmeckt denn das? LG, Jeany

    AntwortenLöschen
  4. Wie das wohl schmeckt:-)
    es sieht jedenfalls sehr köstlich aus!!
    liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Helga,
    werde ich probieren, wenn ich nur Rosen hätt`.
    Aber ganz tolles Rezept, nächstes Jahr.
    Schönes Wochenend,
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    oh,auch bei uns hat der Regen den Rosen arg zugesetzt.......
    denke,werde es vor den nächsten großen Regen Dir einmal nachtun und mich einmal an Deinem Rezept versuchen....oh!*
    Lieben Gruß
    und
    schönes Wochenende
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich sehr exotisch an. Habe in der letzten Kraut und Rüben Zeitschrift auch viele Rosenrezepte gesehen, die sehr verführerisch klingen, aber leider habe ich nur eine Strauchrose im Garten. Mir würde es wahrscheinlich wie dir gehen und ich könnte mich nicht entschließen, die Blüten zu "opfern". Ich werde dagegen traditioneller Weise nur Himbeermarmeldade kochen, denn davon habe ich meist mehr als genug.
    LG von Ute

    AntwortenLöschen
  8. ohhh....das muss ich doch auch mal probieren.....jetzt...wo die sonne scheint....Liebste grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Sie schmeckt ja wirklich lecker, die Rosenmarmelade und ich kaufe auf dem Rosenmarkt auch immer ein Glas. Aber ich bring's einfach nicht über mich, so viele Rosen auf einmal zu schneiden und Marmelade daraus zu kochen. Aber, sieht sehr gut aus und schmeckt sicher auch genau so! Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Hmmmmmhhhhhhhhhhh Lecker.
    Hallo Helga.
    Das hört sich so lecker an.
    Schnell Brötchen kaufen und probieren.
    Jam Jam
    Liebe Grüsse
    Lucia

    AntwortenLöschen
  11. Das hört sich ja köstlich an. Ehrlich gesagt habe ich mich noch nicht daran getraut. Dafür habe ich gesten Erdbeer-Rhabarbermarmelade gekocht - also ganz konventionell.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie lecker, sehr, sehr verführerisch.

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Helga,
    Rosenmarmelade habe ich noch nie probiert. Vielleicht probiereich es mal aus.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  14. Hmmm...das klingt wahnsinnig gut und schmeckt bestimmt auch so. Leider habe ich auch keine Rosen aber mein Nachbar....kicher...
    Liebste Herzblattgrüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Helga, oh da hätte ich auch mal Lust, das zu probieren, mir fehlen nur die Rosen, aber ab jetzt werde ich die augen aufhalten... bei print a day habe ich mir jetzt auch die Etiketten runtergeladen...da soll mir mein Mann helfen, den Druck auf selbstklebende Etiketten zu machen....
    Vielen Dank für das tolle Rezept Heike

    AntwortenLöschen
  16. Mmmmmm...das hört sich äusserst lecker an. Mir geht es wie Herzblatt. Ich habe keine Rosen. Aber mein Nachbar auch nicht. ;o)
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  17. Schade, ich habe kein Rosen. Aber das Rezept hört sich wirklich gut an!
    Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  18. Da ich im Rosenmonat geboren bin liebe ich auch die Rosen.
    Konnte heute gerade im letzten Moment meinen Vater daran hindern, die Rosenblüten in die Tonne zu hauen. Werde morgen die Marmelade kochen. Melde mich dann wieder.
    Gruss
    Rosenmonat

    AntwortenLöschen
  19. Das Rezept ist ganz toll. Habe im vorigen Jahr auch Rosenmarmelade bereitet. Der Geschmack ist ganz super und der Geruch verführerisch. Dieses Jahr werde ich wieder Rosen opfern, aber es lohnt sich.

    liebe Grüsse Edelgard

    09.07.2010

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Helga,
    ich würde gerne die Rosenetiketten bei a print a day bestellen, benötige hierzu aber eine Einladung. Von wem kann ich denn diese Einladung bekommen?
    Gruss
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  21. Kann ich auch getrocknete Blüten nehmen???????????? Habe eigene getrocknet und sehr frisch und sauber!!!

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Helga!
    Danke für das Rezept. Nun mache ich die Marmelade das dritte Mal und sie hat schon viele Gäste entzückt.
    Danke
    Christine

    AntwortenLöschen
  23. ich habs gemacht und es ist sehr lecker:).mach jedes jahr welche und nun mal mit deinem rezept.fein!!!!.Danke

    AntwortenLöschen