Freitag, 10. Juli 2009

Kirsch-Chutney


Vor zwei Jahren habe ich dieses Chutney zum ersten Mal zubereitet. Jetzt gehört es zu unseren Standardrezepten. Uns schmeckt es besonders gut zu Grillfleisch und Kurzgebratenem. Vielleicht schmeckt Euch das Chutney ja genauso gut wie uns. Noch sind Sauerkirschen auf den Märkten gut zu bekommen.

Zutaten
500 g entsteinte Sauerkirschen, 250 g gehackte Zwiebeln, 250 ml Apfelessig, 250 g brauner Zucker, 1 rote Chilischote, 1 TL gemahlener Ingwer, 1/4 TL gemahlener Koriander, 1/4 TL gemahlener Piment, 1/4 TL gemahlene Nelke, Salz

Zubereitung
Die frischen Kirschen mit Zwiebeln, Essig und Zucker in einen Topf geben. Die Chilischote putzen, waschen und entstielen, anschließend mit den Kernen fein hacken. Mit den Gewürzen zu den Kirschen geben. Alles offen etwa 45 Minuten dicklich einkochen, dabei öfter umrühren, damit nichts anbrennt. Nochmals abschmecken. Das heiße Chutney sofort in Twist-Off-Gläser füllen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. So hält das Chutney ein Jahr.

Kommentare:

  1. mmmh, das hört sich lecker an.
    Werd ich auch mal probieren!
    Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. hört sich sehr lecker an..übrigens bei uns hängen die WILDEN Kirschbäume rappeldick voll.Das müsste doch auch gehen oder?
    ein schönes Wochenende wünscht das katerchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Helga,
    danke für die schönen Rezepte, die du immer weitergibst. Heute hatte ich ziemlich viele Himbeeren und da fiel mir dein Likörrezept ein, das ich letztes Jahr ausprobiert hatte...
    und die eine Flasche ist natürlich schon lange leer. Jetzt steht ein großes Glas zum Ziehen auf dem Fensterbrett.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Chutney habe ich noch nie gemacht, aber nach Deinem Rezept werde ich es probieren, scheint ja nicht schwierig zu sein.

    Danke dafür und ein schönes Wochenende wünscht Charlotte.

    AntwortenLöschen
  5. Me like like like like your blog!

    Agneta from Sweden

    AntwortenLöschen
  6. Das liest sich wirklich lecker! Leider gab es in unserer Umgebung sehr wenige Kirschen, bedingt durch die nasskalte Witterung, unterbrochen von ständigem Starkregen. Aber das Rezept werde ich aufbewahren! Schönen Sonntag, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Sooooo oft schon davon gehört und gelesen,doch nie probiert..
    Vielen lieben Dank für das Rezept,Helga!!
    Das werde ich auch einmal probieren..
    Wünsche dir einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmm...das liest sich ja sehr lecker. Das Rezept werde ich mir gleich abspeichern. Danke dafür.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  9. Klingt interessant. Schon mal Kirschlikör probiert?

    AntwortenLöschen