Samstag, 15. August 2009

Lavendelseife


In diesem Sommer haben unsere Lavendelsträucher besonders ausgiebig geblüht. Natürlich habe ich auch einen Teil der Blüten geerntet, um sie weiter zu verarbeiten. Einige der Blüten habe ich für meine neu gesiedete Seife verwendet. Die Seife beinhaltet Oliven-, Sonnenblumen-, Kokosnuss-, Palm-, Rizinus-, Macadamianuss- sowie Weizenkeimöl. Beduftet ist sie natürlich mit Lavendelduftöl, Teebaumöl und etwas Rosmarinduftöl. Die Lavendelblüten habe ich etwas zerkleinert und in die Seifenmasse gegeben. Die Seife hat dadurch einen leichten Peeling- oder Schrubbeleffekt bekommen. Ich verwende sie besonders gerne zur Reinigung meiner schmuddeligen Gartenfüße und -hände. Aber auch zum Duschen ist sie geeignet.

Kommentare:

  1. Wunderschön deine Seiden. den Duft denk ich mir dazu. meine letzte Olivenseife war ein Desaster. Die wollten einfach nicht aus der Form.
    Demnächst aber wieder...

    AntwortenLöschen
  2. Die Seife sieht schon toll aus....man kann nur ahnen, wie herrlich sie erst duftet!!
    LG,
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. oh wie schön :-) Ich liebe den Duft von Lavendel. Mein Lavendel hat auch gut geblüht...nur mache ich leider keine Seife :-/

    liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Deine Seifen sehen toll aus! Ich würde das auch gern mal ausprobieren, hab aber gar keine Ahnung, wie das geht.
    Eine Seife mit Lavendelstücken hatte ich auch mal auf einem Markt gekauft.
    Für die Dusche war die genial.
    LG Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Helga,
    deine Seifen sehen wunderschön aus und ich kann beim Betrachten den Duft förmlich riechen...:-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Einfach Klasse,dass du dir die Seife selber machst.
    Ich traue mich da noch nicht dran....
    Sie muss wirklich sehr schön duften.

    Liebe Grüße,
    Perleszauebrwolle

    AntwortenLöschen
  7. Deine Seifen sehen wirklich toll aus. Woher hast Du die schönen Formen? Hört sich wirklich gut an, die Zutaten deiner Lavendelseife. Momentan habe ich keinen Nerv für Seife sieden. Warum eigentlich?

    Liebe Grüße

    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön....ich kann deine schönen Seifen förmlich riechen. Ich würde auch mal gerne Seifen machen, aber leider trau ich mir das nicht zu. So schaue ich mir dann doch lieber deine Seifen an und stelle mir den Duft vor.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  9. Lavendelseife ist ein Traum. Deine Gärtnerfüße werden sich freuen. Schön sind deine Seifen geworden.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  10. Beim Ansehen kann man förmlich den Duft einatmen! Sie sehen sehr hübsch aus! Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Helga,

    Deine Seifen sind wunderbar geworden, was Du alles machst (Hut ab)

    Liebe Grüße
    aus Königstein
    von Anke

    AntwortenLöschen
  12. Die Seife in Muschelform ist ja wunderschön.Kann man sich solche selbst gemachten Seifen eigentlich ähnlich der Olivenölseife aus Aleppo vorstellen? Falls du die kennst?

    LG ninifee

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Helga,

    Lavendelseifen selbst gemacht. Das würde ich auch mal gerne machen. Aus Österreich habe ich im letzten Urlaub ein Seifenrezept aus Spanien und ein altes Seifenrezept aus Österreich bekommen. Mal sehen, was sich daraus machen lässt. Aber, wie ich sehe, braucht man auch Seifenformen. Da muß ich mal schauen, wo es welche gibt.
    Ausserdem mag ich Seifen mit "Rubbeleffekt". Ich benutze sie meist für Hände und Füße.

    Einen schönen Sommertag wünscht Dir

    heidi

    AntwortenLöschen
  14. Toll, dass Du selber Seifen siedest, und Lavendelblüten dabei zu verwenden ist eine gute Idee. Lavendelduft ist für mich sowieso einer der gaaaaaaaanz schönen.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  15. Oooh, das duftet aber fein hier nach Lavendel... Hmmmm... schön! Lavendelige Grüße von Frau Maus

    AntwortenLöschen