Sonntag, 29. März 2009

Noch mehr Eier


Bei den blauen Eiern habe ich mich mal selber als Eierkratzer versucht. Sie sind schon vor mehreren Jahren entstanden. Meist fehlt mir die Zeit, um meine Sammlung an Kratzeiern zu vergrößern. Bei dieser Technik werden zuerst die Eier eingefärbt und dann wird mit einem Cutter das Muster eingekratzt. Das braune Ei auf dem Teller hab ich auf einer Osterausstellung erworben.



Donnerstag, 26. März 2009

Neue Wolle


Ich habe die letzten kalten und nassen Tage genutzt, um mal wieder zu spinnen. Diese Wolle ist aus einem Space-Kammzug und zwiebelgefärbter Merinowolle entstanden. Die Wolle fühlt sich kuschelig weich an.


Montag, 23. März 2009

Es ist soweit


Überall in den Gärten ist der Frühling deutlich zu erkennen. Wir haben das schöne Wetter genutzt, um unsere Gartensitzplätze wieder einzurichten. Natürlich haben wir uns auch die Zeit genommen, um einige Blüten einzufangen. Im Moment ist es schon wieder recht kalt und stürmisch geworden. So können wir uns wenigstens an den schönen Bildern erfreuen.






Freitag, 20. März 2009

Tausch


Mit Brigitte hatte ich einen Tausch vereinbart. Ihr Päckchen ist schon einigen Tagen bei mir angekommen. Heute möchte ich Euch nun endlich einmal zeigen, was ich von Brigitte bekommen habe. Sie hat mir wunderschöne handgefärbte Sockenwolle geschickt.
Liebe Brigitte, ich habe mich ganz doll darüber gefreut. Die Wolle ist wunderschön. Na und die Süßigkeiten waren sehr lecker. Du hast mir viel zu viel geschickt. Na mal sehen, was ich mir da noch einfallen lasse. Nochmals vielen Dank!

Dienstag, 17. März 2009

Hasentanz


Das Osterfest rückt immer näher und ich habe mich beeilt, um noch schnell eine passende Deko für unser Kerzenglas zu arbeiten. Das Stickmuster für den kleinen Gesellen ist aus dem Buch "Frühlingsboten" von acufactum. Es ist schon vor längerer Zeit erschienen, aber immer noch aktuell. Gestickt habe ich mit Deutschen Baumwollgarn von Vaupel & Heilenbeck auf hellgrünem
Leinen.





Samstag, 14. März 2009

Leidenschaften


Zu meinen Leidenschaften gehört das Sammeln von schönen Ostereiern. Ganz besonders haben es mir Eier in Kratztechnik angetan. Aber auch bei besonders schöne Eier in anderen Techniken werde ich immer wieder schwach. Rechts und links in der Schale liegen die Eier in Kratztechnik, die beiden mittleren sind kunstvoll mit Aquarellfarben bemalt. Bis zum Osterfest werde ich Euch sicherlich noch einige dieser kleinen Kunstwerke zeigen.
Die Sauciere stammt aus einem alten Esservice, dass ich immer wieder für Dekozwecken verwende.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!
Genießt die frühlingshaften Temperaturen.


Mittwoch, 11. März 2009

Märzkinder


Natürlich habe ich für den Monat März wieder Monatskinder gestickt. Das Motiv ist aus der Serie "Durch das Jahr" von Acufactum. Für meine Sammlung fehlen mir jetzt nur noch die Maikinder. Mal sehen, was ich danach in Angriff nehme. Motive gibt es ja genug.

Samstag, 7. März 2009

Frühlingsherz


Um den Frühling noch ein wenig herzulocken, habe ich schnell diese Blumenherzen gestickt. Das Muster findet als download bei acufactum. Die kleinen Herzen sind recht schnell fertiggestellt und eignen sich prima als kleine Zwischendurcharbeit. Viel Spaß beim Nacharbeiten.
Ich wünsch Euch allen ein schönes Frühlingswochenende!

Mittwoch, 4. März 2009

Endlich


Auch das trübe und kalte Wetter kann jetzt nicht mehr über ihn hinwegtäuschen. Überall in unserem Garten treffen wir auf den Frühling. Nach dem langen Winter tun uns die Farbflecken und Knospen richtig gut.




Sonntag, 1. März 2009

Nadelkissen für den Finger


Gesehen habe ich diese kleinen Helfer bei Alpenschick. Ich finde sie ausgesprochen praktisch bei kleineren Näharbeiten oder auch beim Bügeln von noch nicht fertigen Arbeiten. Bei Alpenschick findet Ihr auch eine ausführliche Nähanleitung für die Nadelkissen. Aus diesem Grund gibt es bei mir nur die Kurzform.

Anleitung:
Ein Quadrat mit 9 cm Kantenlänge zuschneiden, zum Dreieck falten und die offenen Kanten zusammennähen (Wendeöffnung nicht vergessen). Das Ganze wenden und fest mit Watte oder Schafwolle ausstopfen. Ich habe die Spitzen rechts und links nicht gefüllt. Wendeöffnung schließen und an den nicht gefüllten Enden zu einem Ring zusammennähen.