Mittwoch, 29. Juli 2009

Zwangspause


Die kleine Bella hat mir beim Stricken eine Zwangspause verordnet. Sie hat sich meinen Strickkorb als Lieblingsschlafplatz ausgesucht. Irgendwie bringe ich es nicht fertig, sie zu wecken oder ihr die weiche Wolle zu klauen. Irgendwann wird sie hoffentlich zu groß für diesen Schlafplatz sein.





Samstag, 25. Juli 2009

Socke Nr. 10


Diese Sneakers sind eine Auftragsarbeit. Die Farbe ist für mich sehr ungewöhnlich. Ich mag es ja lieber etwas bunter. Gut, dass sie fertig sind. Gestrickt sind sie mit Wolle der Firma Austermann aus der Serie "Step classic". Die Sneakers habe ich in Größe 43 mit den Nadeln "Knit Pro" in der Stärke 2,5 gestrickt. Diese Nadeln sind einfach toll.

Mittwoch, 22. Juli 2009

Nachzügler


Die Mohnblüte ist ja nun schon eine ganze Zeit vorüber. Die ersten Mohnkapseln habe ihre Saat bereits verstreut. In versteckten Ecken können wir aber immer noch ganz vereinzelt blühenden Mohn entdecken. Diese Schönheit haben wir vor einigen Tagen entdeckt und sie natürlich sofort fotografiert, um Sie Euch zeigen zu können.


Sonntag, 19. Juli 2009

Rosenlikör


Für alle Rosenliebhaber habe ich hier noch mein absolutes Lieblingsrezept. Die Rosen setzen ja nun zur zweiten Blüte an und so haben wir die Gelegenheit, mit diesem Rezept noch einmal den Sommer einzufangen.

Zutaten
Blütenblätter von 6-8 Rosen, 260 ccm reiner Alkohol, 350 g Zucker, Zitronensäure

Zubereitung
Die Rosenblätter in ein Schraubglas geben und dieses mit halb Alkohol und halb Wasser auffüllen. Das Ganze 1 Tag ziehen lassen und dann abfiltrieren.
Eine Tasse Wasser zum Kochen bringen und den Zucker darin auflösen. Eine Prise Zitronensäure unter Rühren hinzufügen. Das Ganze 15 Minuten leicht kochen lassen. Schaum evtl. abschöpfen. Die Zuckerlösung etwas abkühlen lassen und mit dem restlichen Alkohol zu dem Alkohol-Rosenansatz zugeben. Eventuell mit ein paar Tropfen Zitronensaft das Aroma heben. Den fertigen Likör in schöne Flaschen füllen und noch ca. 4-6 Wochen reifen lassen.
Der Likör schmeckt so wie die Rosen geduftet haben. Also möglichst stark, aber lieblich duftende Sorten wählen.

Donnerstag, 16. Juli 2009

Familienzuwachs

Seit gestern wohnt die kleine Bella bei uns. Sie ist erst 8 Wochen alt und alles ist neu und aufregend für sie. Mal sehen, was wir alles mit ihr erleben werden. Unsere beiden anderen Katzen, Paula und Micky sind noch ein wenig skeptisch und gehen ihr est einmal aus dem Weg. Ich denke aber, das wird schon noch. Wir haben auf jeden Fall schon sehr viel Spaß mit ihr.




Montag, 13. Juli 2009

Besucher


Unsere Nostalgie-Rose hat anscheinend einen Verehrer. Bereits gestern habe ich diese Heuschrecke bei ihrem Besuch beobachten können. Und auch heute war sie wieder da. Der kleine Springer ist eine Grünes Heupferd, der aber noch nicht ganz ausgewachsen ist, zu erkennen an den noch viel zu kurzen Flügeln. Zum Glück für unsere Rose ernährt er sich nicht von Pflanzen, sondern von Insekten und deren Larven.
Zur Zeit warten wir auf die zweite Rosenblüte. Gut dass wir noch einige Erinnerungsfotos haben.

Speelwark

Neue Revue

Nostalgie

Freitag, 10. Juli 2009

Kirsch-Chutney


Vor zwei Jahren habe ich dieses Chutney zum ersten Mal zubereitet. Jetzt gehört es zu unseren Standardrezepten. Uns schmeckt es besonders gut zu Grillfleisch und Kurzgebratenem. Vielleicht schmeckt Euch das Chutney ja genauso gut wie uns. Noch sind Sauerkirschen auf den Märkten gut zu bekommen.

Zutaten
500 g entsteinte Sauerkirschen, 250 g gehackte Zwiebeln, 250 ml Apfelessig, 250 g brauner Zucker, 1 rote Chilischote, 1 TL gemahlener Ingwer, 1/4 TL gemahlener Koriander, 1/4 TL gemahlener Piment, 1/4 TL gemahlene Nelke, Salz

Zubereitung
Die frischen Kirschen mit Zwiebeln, Essig und Zucker in einen Topf geben. Die Chilischote putzen, waschen und entstielen, anschließend mit den Kernen fein hacken. Mit den Gewürzen zu den Kirschen geben. Alles offen etwa 45 Minuten dicklich einkochen, dabei öfter umrühren, damit nichts anbrennt. Nochmals abschmecken. Das heiße Chutney sofort in Twist-Off-Gläser füllen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. So hält das Chutney ein Jahr.

Mittwoch, 8. Juli 2009

Kirschernte


Dieses Jahre waren wir schneller als die Vögel und der Regen. Endlich haben wir auch mal wieder eine große Kirschernte. Viele Gläser Marmelade sind eingekocht und viele Schalen voller Kirschen sind gegessen worden. Herrlich!

Sonntag, 5. Juli 2009

Socke Nr. 9


Und wieder sind ein paar Socken für meinen Mann entstanden. Gestrickt sind sie mit Wolle von www.handarbeitenshop.ch . Das Knäuel habe ich aus einem Tausch mit Brigitte. Die Socken sind ohne Muster. Ich habe nur eine "Dehnungsfuge" eingearbeitet, das heißt jede 8. Masche ist links gestrickt. Im Moment ist zwar kein Sockenwetter, aber der nächste Winter kommt bestimmt und die Socken wandern deshalb erst einmal in den Schrank.

Mittwoch, 1. Juli 2009

Lavendelernte


Wir haben das wunderschöne Sommerwetter genutzt, um unseren Lavendel zu ernten. In unserem Garten haben wir mehrere Lavendelpflanzen in unterschiedlichen blautönen stehen. Dieser Dunkelblaue ist mein Lieblingslavendel. Ich nutze seine Blüten für kleine Dekobasteleien. Dieses Mal habe ich Lavendelherzen gebunden und auch kleine Tontöpfe damit bestückt. Sie verströmen einen jerrlichen Duft im ganzen Haus . Noch sind nicht alle Pflanzen abgeerntet. Mal sehen, was mir da noch so als nächstes einfällt.