Sonntag, 16. Mai 2010

Abschied und Neubeginn

 

P1050136


Unser kleiner Kobold Bella ist seit nunmehr 7 Wochen verschwunden. Sie ist am 26.03.2010 nicht von ihrem Abendspaziergang  zurückgekehrt. Wir haben natürlich sofort gesucht, auch an den darauffolgenden Tagen…. Auch heute noch halten wir nach ihr Ausschau. Bisher konnten wir keine Spur von ihr entdecken. Sie ist zwar gechipt, aber auch der Suchdienst konnte bisher nicht helfen. Wir vermissen sie immer noch sehr. Natürlich wird sie immer einen Platz bei uns haben.

Für uns war relativ schnell klar, dass wir einer anderen Katze aus dem Tierheim ein neues Heim geben wollten. So kam Emma zu uns. Sie ist sehr ängstlich und schon 4-5 Jahre alt. Im Moment bewohnt sie das Zimmer von Tochterkind. Tagsüber ist ihr Lieblingsplatz unter der Kommode. Nur Nachts oder wenn alles sehr still ist, kommt sie hervor. Mittlerweile kann Tochterkind sie streicheln und Emma legt sich neben ihr ins Bett. Gern würden wir Emma mehr Raum in unserem Haus geben, doch noch ist es dafür zu früh.


P1050434

 

P1050439

 

P1050441

Kommentare:

  1. Ach, Helga, was sie wohl erlebt hat, um so ängstlich zu werden?

    Doch nun hat ein guter Lebensabschnitt für Emma begonnen.

    LG,
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche Dir viel Freude mit der kleinen Emma, zu goldig ist sie ja und wie friedlich sie schläft.

    Einen schönen Sonntag
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass Emma ein neues Zuhause bei euch gefunden hat...auch wenn die Umstände nicht so schön sind ..aber manchmal muss man eben loslassen und neu anfangen. Und ich hab das Gefühl, dass dieses zarte, schüchterne Wesen euch dabei helfen wird!

    Liebe, mitfühlende Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  4. Es tut mir leid, dass das Busi nicht mehr heim gekommen ist.
    Ein anderes Busi, Emma, hat ein liebevolles Heim gefunden. Mir tun die Tiere sehr leid die kein gutes Heim haben oder einfach Gedankenlos abgesetzt werden. Ich bin sicher Emma wird schnell anhaenglich und vergisst ihre schlechte Vergangenheit

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine schlimme Zeit, wenn man nicht weiß, wo das lange zu einem gehörende Haustier verblieben ist. Bei uns geschah das ja vor 8 Jahren mit Miezi. Wir haben sie wirklich ewig gesucht, und nie gefunden. Dann kam der schlimme Kater W., ein toller Feger. Mittlerweile hat er sich beruhigt. Weil er halt auch schon älter ist.

    Er wäre fast "entsorgt" worden, was unsere Tochter im letzten Moment verhindert hat.

    Deine Emma wird sich eingewöhnen, du weißt das ja. Mit viel Verständnis und Liebe wird sie sich in einigen Wochen sehr zuhause fühlen. Sie hat dann großes Glück gehabt.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Ich drück ganz fest die Daumen. Das wird schon werden:-)


    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Die kleine Emma sieht sehr lieb aus. Sie wird sich sicher mit der Zeit an euch gewöhnen. Man fragt sich nur warum sie so ängstlich ist. Was sie wohl früher erlebt hat?
    Unser Knöpfchen war im letzten Jahr auch für längere Zeit verschwunden. Als ich begann mich mit ihrem Verschwinden abzufinden, stand sie morgens vor der Tür. Wie habe ich mich gefreut. Die Katze war völlig abgemagert und hatte sehr großen Durst. Beim Tierarzt wurde festgestellt, dass es ihr sonst gut ging. Wir vermuten, dass sie irgendwo, vielleicht in einer Garage, eingesperrt war. Vier Tage hat sie nur geschlafen, dann war sie wieder die Alte.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  8. Das ist aber echt traurig, dass der Verbleib von Bella so ungewiss ist.
    Trotzdem, die Emma hat auch ein sehr hübsches Gesicht. Und mit Geduld und Liebe, wird sie sich euch schon öffnen.
    Herzliche Grüße JAnet

    AntwortenLöschen
  9. Glückwunsch zu eurer neuen Mitbewohnerin. Meistens weiß man ja nicht, wo diese Tiere herkommen, aber bestimmt wird sie sich bei euch bald wohlfühlen, wenn sie merkt, dass ihr nur Gutes passiert.

    Sie sieht aber auch ganz süß aus.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  10. Da war ich so lange nicht mehr hier, und dann komme ich über den Tierlink gleich auf diese traurig-schöne Nachricht.
    Ich hoffe, Ihr habt irgendwann demnächst zwei glückliche Katzen in Haus & Garten ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Das braucht nur ein bisschen Zeit, dann wird Emma sich eingewöhnen und zutraulich werden.
    Es tut mir so leid, daß Bella nicht mehr bei Euch ist, ich kann Dir nachfühlen, wie das ist.

    LG Veronika

    AntwortenLöschen
  12. Ach je, die Ungewissheit ist schlimm, da kann ich mitfühlen. Unser Findus verschwand damals auch völlig spurlos, viele Jahre ist es her und doch nie vergessen. Seine Nachfolgerin begleitet uns nun schon seit 13 Jahren.
    Emma ist ja eine ganz goldige, allerliebste Katze und ich wünsche, daß sie euch ganz lange begleitet.

    Viele liebe Grüße
    Herbstgold

    AntwortenLöschen