Mittwoch, 30. Juni 2010

Mohnblüten

 

P1010244


Die zarten Mohnblüten sind meine ganz besonderen Lieblinge. Leider ist ihre Blütezeit für mich viel zu kurz. Sowie ihre Saatkapseln reif sind wird ein Teil von Ihnen für das nächste Jahr geerntet. Der Rest darf vom Wind davongetragen werden. Es ist immer wieder spannend zu sehen, an welchen Stellen der Wind die Saat verteilt hat.
 

P1010245


P1010249


P1010253


P1010257

Sonntag, 27. Juni 2010

Häkelrosen

 

P1010282

Bei Tracey-Ann habe ich wunderschöne Häkelrosen entdeckt. Natürlich musste ich sie gleich ausprobieren. Sind sie nicht süß geworden? Die Größe der Rosen ist von der Stärke des Häkelgarns abhängig. Ich habe für meine Rosen unterschiedliche Garnstärken verarbeitet. Es macht richtig Spaß und auch ein wenig süchtig, diese kleinen Nettigkeiten herzustellen. Die Anleitung findet Ihr bei Erdbeerdiamant. Tracey-Ann stellt sie kostenlos zur Verfügung. Vielen Dank, liebe Tracey-Ann für Deine Mühe!

P1010279

 

P1010283

 

P1010287

Donnerstag, 24. Juni 2010

Wiesenblumen

 

P1010221

Unsere Obstwiese wird von uns nicht regelmäßig gemäht. Damit auch Wiesenblumen und -Kräuter eine Chance haben, umfährt mein Mann mit dem Rasenmäher außerdem immer wieder Teile der Wiese. Hier können sich diese Pflanzen dann frei entfalten.

P1010225


P1010214


P1010212


P1010216


P1010235


P1010238

Montag, 21. Juni 2010

Offene Gärten

 

P1000199

Natürlich waren auch wir in fremden Gärten unterwegs, um neue Eindrücke und Gestaltungsideen zu sammeln. Wir haben uns drei Gärten in der Umgebung von Elsfleth angesehen. Hier nun ein paar Eindrücke für Euch.


P1000198


P1000196

   Clematisblüte

P1000191

Mohnblüte

P1000197


 

P1000193

  
Nistkasten


P1000190

Rose Ghislaine de Féligonde

Diese Kletterrose kann auch als Strauch gehalten werden. Ich fand sie so schön und habe mir gleich einen Topf gekauft. Nun muss nur noch der Lebensbaum gerodet werden, damit genügend Platz für diese nicht kleine Rose vorhanden ist und sie sich in aller Pracht entfalten kann. 

Freitag, 18. Juni 2010

Ohne Worte

 

P1010177

Storchenschnabel

P1010152

Hundsrose

P1010143

Weigelie

P1010184

Fingerhut


Mit diesen Bildern möchte ich Euch allen ein

wunderschönes und sonniges Wochenende wünschen.

Dienstag, 15. Juni 2010

Marmorseife

 

P1010171

Extra zum Marmorieren habe ich mir eine neue Seifenform geleistet. Natürlich musste ich den Dividor gleich ausprobieren. Bei meinem altbewährten Seifenrezept habe ich die Flüssigkeitsmenge um etwa 15 Prozent erhöht, so blieb der Seifenleim länger flüssig und ich hatte mehr Zeit zum Marmorieren. Beim nächsten Mal werde ich mehrere Farben verwenden. Für meinen ersten Versuch habe ich nur die Farbe rot benutzt. Mit dem Ergebnis bin ich schon recht zufrieden. Beduftet ist die Seife mit dem Parfümöl “Nag Champa”. Bestellt habe ich diese spezielle Marmorierform hier.

P1010175


P1010174


P1010101

Samstag, 12. Juni 2010

Der Rosenreigen beginnt

 

P1010125

Als Erste ist die Strauchrose “Wife of Bath” aufgeblüht. Die Anderen werden folgen. Diese Rose habe ich vor zwei Jahren von meiner Großen zum Muttertag bekommen. Sie hat sich prima gemacht und erfreut uns von Jahr zu Jahr mit immer mehr Blüten. 

P1010127

P1010129

Mittwoch, 9. Juni 2010

Küstenstreifen

 

P1010134

Und wieder ist ein Tuch fertig geworden. Es nennt sich Küstenstreifen. Naja, meine Farben erinnern nicht allzu sehr ans Meer. Dafür sieht mein Tuch frisch und sommerlich. Das Muster für das Tuch  findet Ihr bei Küstensocke. Das Tuch lässt sich einfach und schnell stricken. Ich werde  dieses Muster bestimmt noch einmal stricken. Gestrickt habe ich das Ganze aus 100 g Wolle “Jawoll Magic” der Firma Lang Yarns.

P1010132


P1010136


P1010107

Sonntag, 6. Juni 2010

Hauswurz

P1010077

Leider haben nicht alle meiner “Wurzen” den langen, kalten Winter überstanden. Natürlich haben sie jetzt wieder ihren exklusiven Sonnenplatz bezogen und siehe da, die Erste belohnt uns mit ihren Blüten.

P1010073

 

P1010079

Donnerstag, 3. Juni 2010

Madame Pompadour

 

P1010081


Nein, nicht die Geliebte des französischen Königs Ludwig XV. ist hier gemeint, sondern mein neues Täschchen. Allerdings ist Madame Pompadour tatsächlich Namensgeberin dieser Art von Beuteltaschen. Mein Täschchen habe ich bei einem Näh- und Quiltkurs fertiggestellt. Es hat genau die richtige Größe, um Ein-Knäuel-Projekte, wie zum Beispiel Socken oder Tücher, zu beherbergen. Innen sind noch einige kleine Täschchen abgenäht, so muss ich nicht ständig nach  Schere und Maschenmarkierern suchen. Ganz unten ist außerdem ein kleines Nadelkissen mit Klettband befestigt. Diese Idee ist äußerst praktisch.  Gewusst wie, kann dieser Pompadour auch in anderen Größen genäht werden. Anwendungsmöglichkeiten finden sich sicherlich viele. 

P1010085