Mittwoch, 18. Januar 2012

Kerzenvorräte

 

P1030837

In den dunklen Monaten sind unsere Kerzenvorräte doch merklich geschrumpft. Es wurde Zeit, wieder für Nachschub zu sorgen. Erst einmal haben wir neue Bienenwachskerzen gegossen. Wir lassen sie nach Möglichkeit noch ein paar Monate “reifen”, dann brennen sie besser und sauberer ab und auch die Brenndauer verlängert sich. Sicherlich werden noch einige Kerzen dazukommen.

Kommentare:

  1. Oh wie schön, Helga, Du machst die Kerzen selbst!! Das riecht immer so angenehm. Ich spüre den Duft richtig in der Nase, wenn ich mir Dein Bild angucke.

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Oh Bienenwachskerzen sind wunderbar! Habe ich bisher noch nie selber gegossen - vielleicht auch mal eine Idee...
    Seid ihr auch Imker?

    LG Klara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben einige Bienenvölker im Garten stehen. Es ist aber nur ein Hobby.
      Liebe Grüße
      Helga

      Löschen
  3. Ein tipp, welcher mir ein kerzenfachmanngegeben hat. + tag tiefkühler (oder auch mehr) ist soviel wie 6 monate lagern. also wenn man spezielle kerzen, dringend braucht ein guter rat. ich hab 12 jährige bienenwachskerzen hier im lager. gruss lea

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen ja perfekt aus, Helga! Ich kann sie riechen! Viel Freude damit, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön sind die Bienenwachskerzen, liebe Helga.

    Grüßle von Mia♥

    AntwortenLöschen
  6. Guten Tag,
    meine selbstgegossenen Kerzen sollten auch soooo schön aussehen, wie die auf dem Bild, leider kommen die aus den Silikonformen mit einem weißen Belag auf großen Flächen, sieht aus wie zerkratzt und weißlich, meist im mittleren Teil.
    Das mit dem Reifen der Kerzen wusste ich noch gar nicht, toller Tipp. Stimmt denn das wirklich mit dem Einfrieren zur "Schnellreife"?
    Herzliche Grüße
    Renate B.

    AntwortenLöschen