Mittwoch, 22. Februar 2012

Ferero-Rocher-Torte

 

P1000599

Schnell gemacht, einfach und lecker!

Zutaten:
Für den Teig:
150 g  Butter, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 4 Eier, 200 g gemahlene Haselnüsse, 1 TL Backpulver

Für den Belag:
24 Stück Ferero Rocher, 500 ml Schlagsahne, 1 Pck. Sahnesteif

Zum Verzieren:
30 g gehobelte Haselnüsse, 250 ml Schlagsahne, 1 Pck. Vanillezucker, evtl. Kuvertüre

Zubereitung:
Aus Butter, Zucker, Vanillezucker, Eiern, gemahlenen Haselnüssen und Backpulver einen Teig bereiten. Den Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen.  Anschließend ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C backen (Umluft nicht vorheizt bei 160°C). Danach Tortenboden aus der Form lösen und erkalten lassen.
Für den Belag 16 Ferero Rocher in eine Schüssel geben und zerdrücken. Sahne steif schlagen und unter die Rocher-Masse geben. Einen Tortenring um den Tortenboden legen, die Rocher-Masse auf den Tortenboden verteilen. Das Ganze dann kühl stellen. Nach dem Erkalten den Tortenring lösen und entfernen. 
Die Haselnussblättchen rösten und nach dem Erkalten an den Tortenrand drücken. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und die Torte am Rand mit kleinen Sahnetuffs verzieren. Die restlichen Rocher halbieren und je eine Hälfte auf einen Sahnetuff setzen.   

Guten Appetit!

P1000604

Kommentare:

  1. Lecker, ich komme gleich zum Kosten vorbei!!!
    Lass es dir schmecken!
    Schönen Tag noch wünscht dir Crissi

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm...das sieht ja lecker aus.
    Ich fürchte nur,dass es bei mir von diesen 24 Rocher`s nicht alle in die Torte schaffen.

    GLG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr lecker aus !!
    Bin bei Sahnetorten eh ein Nuss-Sahne-Fan, wenn es nicht zu süß ist.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. mmmmh, da hätte ich echt gerade ganz viel Lust drauf ♥
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  5. Helga, du Verführerin! Lecker, lecker.

    AntwortenLöschen
  6. Das Rezept kommt mir auf jeden Fall mit! Vielen Dank für deine Mühe, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt ja lecker, muss ich unbedingt versuchen.

    AntwortenLöschen