Sonntag, 18. Oktober 2015

Obsternte

 

P1030480

Nach einer Woche Regen wollten wir eigentlich nur durch den Garten schlendern. Doch dann, sehr selbst, mussten die letzten Früchte geerntet werden. Nun heißt es ab in die Küche und alles verarbeiten.

P1030481

P1030485

P1030486

Kommentare:

  1. Oh, du hast auch Quitten im Korb, die mag ich doch so gerne. Ich würde doch so von jemandem kaufen, der von seinem Baum zuviel davon hat. Gutes Gelingen wünsche ich dir und grüsse

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die Quitten sind ja eine Delikatesse! Jahrelang wurden sie geschmäht wegen der vielen Arbeit. Selber habe ich ein Quittenbäumchen mit Apfelquitten, 41,5 kg hat das Bäumchen dieses Jahr hergegeben an wunderschönen, duftenden, ungespritzten Quitten. Ich mache daraus begehrtes Quittengelee und Quittenaufstrich mit Bananen, noch mehr begehrt. Bei SchickiMickis ist es gerade in Quittengelee zu Käse zu verspeisen. Das wusste ich auch schon lange bevor es Trend wurde.

    Lieben Sonntagsgruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Einfach in den Garten gehen zu können um sich solche leckeren Gaben zu pflücken ist doch ein Geschenk. Birnen hatten wir dieses Jahr kaum, ein paar Äpfel sind noch am Baum, ein Quittenbäumchen, das ist noch ein Wunsch.
    Das Verarbeiten macht dir sicher Freude und wenn die Sachen dann im Winter gegessen oder verschenkt werden, kann man dich noch einmal freuen.
    Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, die gehäkelten Äpfel. Ich muss meine auch mal raus suchen.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. hallo helga,
    quitten und äpfel,lecker. einen apfelbaum habe ich auch,aber ein quittenbaum fehlt mir noch zu meinem glück.deine gehäkelten äpfel sind wunderschön......
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen